Unterschied zwischen Verführung und Manipulation | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Verführung und Manipulation




Hauptunterschied: Manipulation verwendet einen taktvollen und kunstvollen Ansatz, um eine Person zu beeinflussen. Es nutzt die stereotype oder natürliche Denkweise. Auf der anderen Seite beeinflusst Verführung eine Person, indem Versuchungen erzeugt werden, die gewöhnlich auf falschen Versprechungen beruhen. Beide werden im Allgemeinen als betrügerische Handlungen betrachtet.

Verführung und Manipulation sind zwei wichtige Bestandteile des menschlichen Verhaltens, die auf den Einflusstechniken basieren. Diese Beeinflussungsversuche weisen verschiedene Eigenschaften auf, wie dies bewusst oder unbewusst erfolgen kann. Sie können mündlich oder durch Ausdrücke usw. erfolgen.

Verführung und Manipulation fallen ebenfalls in die Kategorie eines einflussreichen Verhaltens. Manipulation umfasst die Parteien, die sich der Angelegenheit bewusst sind. Es nutzt die kodierten Schemata, die auf natürliche Weise im Menschen vorhanden sind. Die Denkweise ist im Umgang mit Angelegenheiten des Alltags fast fixiert, und die Manipulation nutzt dieses Szenario. Es ist eine Art Betrug, da der Manipulator immer seine wahren Absichten verbirgt.

Ein Beispiel für Manipulation ist, wenn ein Kind seine Mutter auffordert, ihn in einen Vergnügungspark zu bringen. Dem Kind ist bewusst, dass die Mutter keine Zeit hat, ihn in einen Vergnügungspark zu bringen. Wenn Mutter nein sagt, bietet das Kind an, in diesem Fall mit Freunden auszugehen. Mutter wird manipuliert und gibt ihm die Erlaubnis, mit Freunden auszugehen. Zu den Manipulationstechniken gehören kostenlose Probentechniken, Tür im Gesicht usw.

Auf der anderen Seite ist die Verführung eng mit der Überredung verbunden, da sie ein verführerisches Angebot generiert und normalerweise ganz auf dem Thema liegt. Es neigt dazu, die Entscheidung oder die Meinung zu ändern. Es ist in der Regel mit Versprechungen überzogen, die in der Realität falsche Versprechen sind. Der Begriff bezieht sich auch auf die körperliche Verführung, die sexuelle Wünsche oder Emotionen entwickelt. Verführung zieht eine Person von ihrem Glauben oder ihren Prinzipien ab.

Ein Beispiel für eine Verführung wäre eine Person, die nicht an Schicksal oder Glück glaubt, aber trotzdem Lotterielose kauft, nachdem sie die verlockende Werbung gesehen hat. Üblicherweise versuchen sowohl Verführung als auch Manipulation, das Ziel unrechtmäßig zu nutzen. Die Manipulation ist jedoch eng mit der kulturellen Programmierung der Person oder der vorherigen Kodierung verbunden. Manipulation gilt als die unethischste Form der Kommunikation.

Verführung und Manipulation sind also effektive Kommunikationsmethoden, die die andere Person beeinflussen sollen. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in den Ansätzen, mit denen sie ähnliche Ergebnisse erzielen.

Vergleich zwischen Verführung und Manipulation:

Verführung

Manipulation

Definition

Verführung beeinflusst eine Person, indem Versuchungen erzeugt werden, die gewöhnlich auf falschen Versprechungen beruhen

Manipulation verwendet einen taktvollen und kunstvollen Ansatz, um eine Person zu beeinflussen. Es nutzt die stereotype oder natürliche Denkweise

Kunst

Kunst des Versprechens

Kunst der Täuschung

Einfaches Ziel

Die Menschen fühlten sich zu Mystik und Exotik hingezogen

Menschen, die im kritischen Denken nicht sehr gut sind

Menschen werden leicht von Angst geführt

Negativ definiert

Mehr eine clevere Form

Ja

Verwendet

Ästhetisch gute Medien, Klugheit, Wissen über natürliche Wünsche und Wünsche

Klugheit, Geschicklichkeit oder Verschlagenheit

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen Ausgeschlossen, Ausgeschlossen und Ausgesetzt

Nächster Artikel

Unterschied zwischen HTML5 und Flash