Unterschied zwischen Nissen und Läusen | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Nissen und Läusen




Hauptunterschied: Kopfläuse sind winzige, flügellose, parasitäre Insekten, die von der Kopfhaut mit Blut leben. Läuse vermehren sich, indem sie Eier in das Haar legen. Diese Eier werden Nissen genannt. In einigen Ländern wie Großbritannien, Australien und Neuseeland kann der Begriff „Nissen“ verwendet werden, um sich auf die Läuse selbst zu beziehen. In der Regel beziehen sich „Nissen“ jedoch auf die bereits geschlüpften Eier der Läuse.

Sowohl Nissen als auch Läuse sind ein parasitärer Befall, der oft Menschen belasten kann: Erwachsene und Kinder, vor allem aber Schulkinder. Der Grund dafür ist, dass Kinder dazu neigen, einen engen Kopf-an-Kopf-Kontakt herzustellen, der ideal für die Ausbreitung eines Befalls ist. Dies gilt insbesondere für Mädchen mit langen Haaren, da die lockeren langen Haare eher mit Läusen in Kontakt kommen, insbesondere über eine befallene Person. Läuse können sich jedoch in einer Familie oder einer Gruppe von Freunden und Spielgefährten schnell verbreiten, hauptsächlich aufgrund des engen Kontakts.

Kopfläuse sind winzige, flügellose, parasitäre Insekten, die von der Kopfhaut mit Blut leben. Es gibt andere Arten von Läusen, einschließlich Körperläuse, die den Körper betreffen, und Schambeinchen, die den Schambereich betreffen. Die Kopfläuse sind die häufigste Befallsform, der die meisten Menschen ausgesetzt sind.

Kopfläuse sind ein sehr häufiges Problem, das jedes Jahr Millionen von Menschen betrifft. Sie betreffen im Allgemeinen Kinder im Vorschulalter und im Grundschulalter, die sich unwissentlich gegenseitig und andere in der Nähe von ihnen infizieren, beispielsweise Familienmitglieder. Der Befall mit Kopfläusen ist jedoch kein Zeichen schlechter Hygiene oder einer unreinen Lebensumgebung. Es ist ein juckender Befall, der häufig durch engen persönlichen Kontakt und durch Teilen persönlicher Gegenstände wie Mützen, Mützen und Schals, Bürsten und Kämmen, Haarschmuck wie Haarspangen und Kopfhörern verbreitet wird. Es kann sich sogar selten durch Einrichtungsgegenstände wie Handtücher, Kleidung, Decken, Kopfkissen und Polstermöbel ausbreiten.

Die Laus hat sechs Beine und krabbelt sehr schnell, wie eine Krabbe, im Gegensatz zum Springen. Die Laus hatte am Ende der Beine eine Zange, ähnlich wie Krabben, die es ihnen ermöglichen, sich an den Haaren festzuhalten. Daher sind Läuse schwerer zu finden und werden vom Haar entfernt.

Läuse können unter anderem mit Blut, abgestorbenen Hautpartikeln überleben. Läuse hinterlassen normalerweise keine Bissspuren in der Haut. Sie verursachen nur Juckreiz in der Kopfhaut. Einige Arten von Läusen sind dafür bekannt, dass sie kleine, rote Beulen auf der Kopfhaut, dem Nacken und den Schultern hinterlassen, die verkrustet werden und austrocknen können. Dies ist jedoch selten. Außerdem verbringen Läuse ihr gesamtes Leben mit Menschen, meist einem einzigen Menschen. Daher können sie keine Krankheiten tragen und verbreiten.

Läuse vermehren sich, indem sie Eier in das Haar legen. Diese Eier werden Nissen genannt. In einigen Ländern wie Großbritannien, Australien und Neuseeland kann der Begriff „Nissen“ verwendet werden, um sich auf die Läuse selbst zu beziehen. In der Regel beziehen sich „Nissen“ jedoch auf die bereits geschlüpften Eier der Läuse.

Weibliche Kopfläuse legen täglich bis zu 3-5 Eier auf. Diese Eier werden an die Wurzel einer einzelnen Haarsträhne mittels einer speziellen Art von Klebstoff gebunden, der von den weiblichen Läusen ausgeschieden wird. Die Eier sind normalerweise zwischen 1/16 und 1/4 Zoll vom Haar entfernt. Dies ist so, dass, wenn die Eier schlüpfen, die jungen Läuse einen engen Zugang zu ihrer Nahrungsquelle haben, d. H. Zur Kopfhaut. Damit die Eier schlüpfen und überleben können, benötigen sie außerdem die Wärme der Kopfhaut. D. H. Geschlüpfte Eier werden normalerweise mehr als etwa 1/2 Zoll von der Kopfhaut entfernt gefunden. Sobald die Eier geschlüpft sind, bleiben die Nissen an der Haarwelle kleben und wachsen mit unserem Haar aus.

Nicht geschlüpfte Läuseeier sind hell gefärbt, wenn sie zum ersten Mal gelegt werden, meist gelb getönt oder grau. Kurz vor dem Schlüpfen verfärben sie sich dunkler oder braun. Nach dem Schlüpfen sind die Nissen weiß bis cremefarben. Sie sehen aus wie eine kleine Träne von der Größe eines Nadelkopfes. Nissen werden aufgrund ihrer Farbe und Größe oft mit Schuppen verwechselt.

Die gebräuchlichste Art, zwischen Schuppen und Kopfläusen zu unterscheiden, besteht darin, die Kopfhaut auf Laus zu prüfen. Wenn jedoch keine ausgewachsene Laus gefunden werden kann, besteht eine Möglichkeit, das Fehlen eines Befalls zu überprüfen, indem Sie das Haar gründlich shampoonieren. Wenn die weißen Flecken von der Kopfhaut verschwunden sind, ist dies eine Schuppenbildung. Bei Kopfläusen bleiben jedoch die weißen Flecken und auch der Juckreiz zurück.

Das Vorhandensein von Nissen stellt jedoch nicht sicher, dass Läuse befallen sind. Nach einem Befall sind Nissen oft übrig geblieben. Das Problem tritt auf, da Nissen oft das erste sichtbare Zeichen eines Läusebefalls sind, da sich Läuse großartig verstecken und vor dem Licht laufen können. Dies macht es sehr schwierig, eine Laus zu finden. Außerdem sind ungeschlüpfte Eier oft zu nahe an der Kopfhaut, um mit bloßem Auge sichtbar zu sein. Daher ist die beste Lösung, Nissen wie einen Läusebefall zu behandeln. Dies kann helfen, einen wiederkehrenden Befall zu verhindern.

Nissen wie ungeschlüpfte Eier und Läuse sollten mit einem speziellen Kamm aus dem Haar gekämmt werden. Sie können auch mit einem nicht verschreibungspflichtigen Shampoo behandelt werden, das speziell zum Abtöten von Läusen formuliert ist. Es gibt auch verschiedene Hausmittel, die man probieren könnte. Darüber hinaus sollten alle persönlichen Gegenstände wie Mützen, Mützen und Schals, Bürsten und Kämme, Haarschmuck und sogar Einrichtungsgegenstände wie Handtücher, Kleidung, Decken und Kopfkissen gründlich gereinigt werden. Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme können Polstermöbel, Teppiche und Teppiche auch abgesaugt werden.

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen wem und wem

Nächster Artikel

Unterschied zwischen GrihaPravesh und VastuShanti