Unterschied zwischen Senföl und Senföl | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Senföl und Senföl




Hauptunterschied: Wie der Name schon sagt, werden Senföl und Senföl aus den traditionellen Senfkörnern gewonnen. Obwohl ihr Name ähnlich klingt, unterscheiden sie sich doch deutlich voneinander.

Senföl und Senfsamenöl klingt gleich und daher werden diese Öle als gleich betrachtet; es ist wahr, dass sie "gleich" sind, aber; Tatsache ist, dass dies nicht der Fall ist. Obwohl ihr Name ähnlich klingt, unterscheiden sie sich doch deutlich voneinander. Beide Öle unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre physikalischen Erscheinungsbilder und Komponenten sowie ihre Verwendung in den verschiedenen Bereichen der Gesellschaft und der Welt. Senf- und Senfsamenöl gelten als die am meisten konsumierten Pflanzenöle auf dem Weltölmarkt.

Senfsamenöl ist die grundlegende rohe Form von Senföl, das aus den Senfsamen gewonnen wird. Diese Senfsamen sind in verschiedenen Bereichen von gelblichweiß bis schwarz, und dementsprechend werden die jeweiligen Öle erhalten. Senfsamenöl wird aus der Destillation von Senfsamen und Wasser hergestellt. Das Öl ist hoch konzentriert und hat einen kräftigen Geschmack mit einem typischen stechenden Geruch. Es kann in einer Vielzahl verschiedener Gerichte und wegen seiner medizinischen ayurvedischen Massageeigenschaften verwendet werden.

Senfsamenöle wurden aufgrund des hohen Euricinsäuregehaltes als allergisch eingestuft, was auch für den starken, wenn auch geschmackvollen Geruch verantwortlich ist. Diese Komponente im Öl war ein Teil der Debatte, da das Vorhandensein von Euricinsäure als schädlich für den menschlichen Konsum angesehen wird. Aufgrund dessen wurde das Erdöl in einigen Teilen der Welt verboten und darf nicht verwendet werden. Die Europäische Union und Kanada haben Senfsamen als Hauptallergene anerkannt. In den USA sind keine Statistiken für Senfsaatallergien verfügbar. Aber jetzt, nach langer Forschung und Neuerfindung des Öls, gilt es als gesund, ohne allergische oder schädliche Nebenwirkungen zu haben. Dies gilt möglicherweise nicht für Personen, die allergisch oder empfindlich auf Senfsamen reagieren. Diejenigen, die nicht allergisch sind, können mit dem Samenöl leben, da das Öl mehr antibakterielle und antiinfektiöse Eigenschaften hat, was den Körper vor Infektionsproblemen schützt.

Senföl, das aus Senfsamen gewonnen wird, ist ein raffiniertes Öl, das in Filtratform vorliegt. Es ist eines der vielen kochenden Pflanzenöle, die hauptsächlich in den südasiatischen Regionen verwendet werden. Das Öl ist eine reichhaltige Quelle für OmegAlpha3- und OmegAlpha6-Fettsäuren, Vitamin E und Antioxidationsmittel. Es gilt als eines der gesündesten Öle. Dieses raffinierte Öl wird nach einem langen Verfeinerungsprozess erhalten, wodurch das Öl frei von seinem ursprünglichen stechenden Geruch und Geschmack ist. Das Öl wird durch Neutralisation mit einem Alkali raffiniert, oder es kann physikalisch unter Verwendung von zugelassenen Lösungsmitteln mit Lebensmittelqualität gereinigt werden, d. H. Gefolgt von Bleichen mit Aktivkohle und schließlich mit Wasser desodoriert werden. Dieses gefilterte Öl ist in Farbe und Geschmack neutral und wird häufig zum Kochen verwendet.

Das Senföl enthält 30 Prozent Eiweiß, Kalzium und natürliche Antioxidantien. Das Öl gilt in gesundheitlichen Aspekten als "zu vorteilhaft". Reduziert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, fördert die Verdauung, senkt das Krebsrisiko, antibakterielle, antimykotische und entzündungshemmende Wirkung, lindert Erkältungen und Husten, wird für die Massage und für Haut und Haut verwendet Haar und lindert Gelenkschmerzen.

Senfkörner und ihre abgeleiteten Öle sind weltweit für ihre Verwendung und Kochanwendungen bekannt. Diese Öle desselben Typs und derselben Kategorie werden häufig aufgrund ihrer Namensähnlichkeit in Betracht gezogen. Senföl ist im Vergleich zu raffiniertem Senföl stark im Geruch. In Bezug auf Allergien und Probleme; Senfsamenöl kann als allergisch angesehen werden, während gefiltertes Senföl nicht allergisch ist. Beim Kochen wird raffiniertes Senföl im Vergleich zu den einzigen Senfsamenölen häufiger verwendet. Beide Öle haben dieselbe Zusammensetzung und unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und Menge, wobei einige Komponenten fehlen. Und beide Öle sind in ihrer jeweiligen Rolle gesundheitsfördernd. Sie sind bekannte Öle zur Senkung des Cholesterinspiegels und somit zur Verringerung von Herz- oder Koronarerkrankungen.

Je nach Art der Extraktion gibt es drei verschiedene Senfölsorten.

  • Fetthaltiges Pflanzenöl: Wird durch Drücken der Senfkörner gewonnen.
  • Ätherisches Öl: Dies wird durch Mahlen der Samen, Mischen mit Wasser und Extrahieren des Öls durch Destillation hergestellt.
  • Öl, das durch das Verfahren erhalten wird, beinhaltet die Infusion von Senfsamenextrakt mit anderen Pflanzenölen wie Sojaöl.

Vergleich zwischen Senföl und Senfsamenöl:

Senföl

Senfkornöl

Formen von Ölen

die raffinierte oder gefilterte Form von Öl

die rohe oder grundlegende Form von Öl

Aussehen

dunkle typische Farbe, Geschmack und Geruch

neutrale Farbe, starker Geschmack und stechender Geruch

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen XOLO Q800 und Micromax A116 Canvas HD

Nächster Artikel

Unterschied zwischen Krankheit und Krankheit