Unterschied zwischen Mehndi und Temporäre Tätowierung | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Mehndi und Temporäre Tätowierung




Hauptunterschied: Temporäres Tattoo ist ein nicht permanentes Bild, das auf die Haut gemalt wird, um einem echten Tattoo zu ähneln. Mehndi ist ein temporärer Farbstoff, der vom Henna-Baum stammt.

Mehndi und temporäre Tätowierung sind nicht so verschieden, aber sie sind auch nicht genau dasselbe. Mehndi ist eigentlich eine Art temporärer Tätowierung. Temporäres Tattoo ist ein nicht permanentes Bild auf der Haut, das einem echten Tattoo ähnelt. Mehndi ist ein Farbstoff, der verwendet wird, um auf der Haut ein nicht permanentes Bild auf der Haut zu erzeugen.

Mehndi ist ein Begriff, der verwendet wird, um Henna in Hindi oder Urdu zu beschreiben. Es stammt aus dem Sanskrit-Wort „mendhikā“. Henna ist ein temporärer Farbstoff, der aus dem Henna-Baum stammt. Es ist eine blühende Pflanze und ist die einzige Art in der Gattung Lawsonia in der Familie Lythraceae. Der Begriff „Henna“ oder „Hina“ stammt vom arabischen Wort „hinna“. Der Begriff wird auch verwendet, um einen Farbstoff zu bezeichnen, der von der Pflanze für temporäre Tätowierungszwecke abgeleitet wird. Neben dem temporären Tätowieren werden auch Haut, Haare, Nägel, Leder und Wolle gefärbt. Je nach Stärke des Farbstoffs und je länger er verbleibt, kann die Farbe von Orangerot bis Dunkelbraun reichen. Henna wurde seit der Bronzezeit verwendet, um eine Vielzahl von Dingen zu färben. Es wurde ursprünglich als Heilpflanze verwendet. Mehndi ist auch ein Brauch, der während einer indischen Ehe stattfindet. Sie findet normalerweise ein oder zwei Tage vor der Heirat statt und die Hand der Braut ist mit Henna und etwas Kurkuma-Pulver bemalt. Mehndi wird auch in einer Vielzahl von Veranstaltungen und Festivals wie Eid, Diwali usw. angewendet.

Temporäres Tattoo ist ein nicht permanentes Bild, das auf die Haut gemalt wird, um einem echten Tattoo zu ähneln. Diese Tätowierungen können mit Tinte, Farbe, Henna oder einer anderen Art von Tinte gezeichnet werden, die nicht lange Zeit verbleibt. Das Tattoo kann als Körperkunst gezeichnet, gemalt, gebürstet oder mit Airbrush aufgetragen werden. Tattoos können nicht nur direkt auf die Haut gezeichnet werden, sondern auch von einem Film aus dünnem Kunststoff direkt auf die Haut übertragen werden. Die modernen temporären Tätowierungen wurden mit Tinte und Leim hergestellt, damit das Bild mindestens eine kurze Zeit verbleibt. Temporäre Tätowierungen wurden als Einlagen in Kaugummi beliebt, die kleine Cartoonbilder mit schlechter Qualität lieferten und Kindern die Möglichkeit gaben, das Design auf ihren Körper zu legen. Dieses Tattoo kann leicht abgewaschen oder abgerieben werden.

Kurz gesagt, Henna ist eine Art temporärer Tätowierung, die sich nach kurzer Zeit leicht lösen kann.

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen Hürde und Hindernis

Nächster Artikel

Unterschied zwischen empirischer und molekularer Formel