Unterschied zwischen Eis und Wasser | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Eis und Wasser




Hauptunterschied: Wasser ist eine einzigartige Substanz, die etwa 70 Prozent der Erdoberfläche bedeckt und für fast alle Lebensformen unverzichtbar ist. Ein Wassermolekül wird durch die Kombination von zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom gebildet. Eis ist die feste Form von Wasser. Es bildet sich, wenn Wasser gefriert. Eis ist weniger dicht als seine Wasserform.

Wasser ist eine einzigartige Substanz, die etwa 70 Prozent der Erdoberfläche bedeckt und für fast alle Lebensformen unverzichtbar ist. Ein weiteres wichtiges Merkmal, das es von den anderen Substanzen unterscheidet, ist, dass es die einzige Verbindung ist, die in allen drei Formen, nämlich flüssig, fest und gasförmig, natürlich vorkommt. Reines Wasser hat herausragende Eigenschaften wie farblos, geruchs- und geschmacksneutral.

Wenn man seine Struktur betrachtet, kann man es ein polares Molekül nennen. Ein Molekül Wasser wird durch die Kombination von zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom gebildet. Diese Atome binden sich kovalent zu Wasser. In Wasser ist die Ladung asymmetrisch verteilt, und aus diesem Grund können die Sauerstoffatome die Elektronen stärker anziehen als die Wasserstoffatome. Aufgrund seiner polaren Natur mischt oder löst es sich leicht mit vielen anderen Substanzen. Der Schmelzpunkt von Wasser beträgt 0 ° C und sein Siedepunkt beträgt 100 ° C (bei Normaldruck oder 0,987 atm).

Eis ist die feste Form von Wasser. Es bildet sich, wenn Wasser gefriert. Es ist auch farblos wie Wasser. Es kann jedoch auch deckend oder bläulichweiß sein. Wasser in Form von Eis existiert natürlich auch. Eis hat eine starre Gitterstruktur. Wasser gefriert zu Eis, nachdem es kälter als 32 Grad Fahrenheit oder null Grad Celsius geworden ist.Wenn die Temperatur fällt, verlieren die Wassermoleküle die Energie. In diesem Prozess des Energieverlusts wird es für die Moleküle leichter, sich miteinander zu verbinden. Diese Assoziation wird durch das Teilen von Elektronen abgeschlossen. Wenn sich eine bestimmte Anzahl von Molekülen aneinander bindet, bilden sie ein Muster, das einem ineinandergreifenden Bündel von Sechsecken ähnelt. Dieses Muster bildet das Eis.

Sowohl Eis als auch Wasser besitzen dieselbe Art von Natur. Dennoch unterscheiden sie sich in Aspekten wie Molekülstruktur, Dichte usw.

Vergleich zwischen Eis und Wasser:

Eis

Wasser

Definition

Eis ist die feste Form von Wasser. Es bildet sich, wenn Wasser gefriert.

Wasser ist eine einzigartige Substanz, die etwa 70 Prozent der Erdoberfläche bedeckt und für Lebensformen unverzichtbar ist. Es wird durch die Kombination von zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom gebildet.

Spezifische Wärme

0,49 kcal / (kg ° C)

1 kcal / (kg ° C)

Dichte

Weniger

Höher

Struktur

Kristalline Struktur

Keine regelmäßige Anordnung von Molekülen

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen Ziel und Auflösung

Nächster Artikel

Unterschied zwischen Alcatel One Touch Idol und Karbonn Titanium S5