Unterschied zwischen Genom und DNA | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Genom und DNA




Hauptunterschied: Das Genom ist das genetische Material eines Organismus. Das Genom ist in DNA oder in RNA für viele Arten von Viren kodiert. DNA steht für Desoxyribonukleinsäure. Es ist eine Nukleinsäure, die aus Molekülen besteht, die die genetischen Anweisungen kodieren.

Wissenschaft ist hart und verwirrend. Dies wird natürlich nicht durch die Tatsache unterstützt, dass sich die Wissenschaft ständig weiterentwickelt und neue Ideen und Theorien entwickelt. Die Humanbiologie ist noch verwirrender, wie etwa Genom und DNA. Was ist der tatsächliche Unterschied?

Genom ist im Grunde das genetische Material eines Organismus. Es ist das, was dem Organismus sagt, was er sein soll und wie er sein soll. Das Genom ist in DNA oder in RNA für viele Arten von Viren kodiert. Der Begriff "Genom" wurde in den 1920er Jahren als Vorbild von Gen und Chromosom geprägt. Dies liegt daran, dass es das Chromosom sowie die nicht kodierenden Teile der DNA enthält.

Das Genom enthält einen vollständigen Satz von Chromosomen. Ein Chromosom trägt die genetische Information für jede Zelle. Jedes Chromosom enthält viele Gene, die wiederum aus DNA und Protein bestehen, die als Chromatin kombiniert werden.

DNA steht für Desoxyribonukleinsäure. Es ist eine Nukleinsäure, die aus Molekülen besteht, die die genetischen Anweisungen kodieren. Die DNA aller Menschen ist nahezu identisch. Tatsächlich ist es zu ungefähr 99,99% identisch; Der Unterschied von 0,01% ergibt sich aus den Unterschieden zwischen zwei verschiedenen Menschen. Tatsächlich ist mehr als 98% der menschlichen DNA nicht kodierend, was bedeutet, dass diese Abschnitte nicht der Funktion der Kodierung von Proteinen dienen.

Die DNA-Moleküle bestehen aus zwei Biopolymersträngen, die unter Bildung einer Doppelhelix umeinander gewickelt sind. Diese Stränge bestehen aus einer stickstoffhaltigen Nucleobase, entweder Guanin (G), Adenin (A), Thymin (T) oder Cytosin (C), sowie einem Monosaccharidzucker, der als Desoxyribose und einer Phosphatgruppe bezeichnet wird.

Ein Abschnitt der kodierten DNA wird als Gen bezeichnet. Verschiedene Gene bilden zusammen das Chromosom. Die Gene, das Chromosom, sowie andere nichtkodierende Teile der DNA werden zusammen als Genom bezeichnet. Man kann also sagen, dass DNA ein Baustein des Genoms ist.

Eine Analogie, um den Unterschied zwischen Genom und DNA zu verstehen, besteht darin, ein Genom mit einem Buch zu vergleichen. Wenn ein Genom ein Buch ist, besteht es aus 23 Kapiteln, die als Chromosomen bezeichnet werden. Diese Kapitel (Chromosomen) sind in Absätzen (Genen) geschrieben. Die gesamte Sache besteht aus Buchstaben oder Alphabeten, also der DNA.

Vergleich zwischen Genom und DNA:

Genom

DNA

Beschreibung

Das Genom ist das genetische Material eines Organismus

DNA ist ein Molekül, das die genetischen Anweisungen kodiert, die bei der Entwicklung und Funktionsweise aller bekannten lebenden Organismen und vieler Viren verwendet werden.

Besteht aus

Gene und Chromosomen

Guanin (G), Adenin (A), Thymin (T) oder Cytosin (C) - sowie ein Monosaccharidzucker, der Desoxyribose genannt wird, und eine Phosphatgruppe.

Zweck

Ist die genetische Information

Um genetische Informationen zu kodieren

Ähnlich zu

Buch

Briefe, um ein Buch zu schreiben

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen Duft und Parfüm

Nächster Artikel

Unterschied zwischen kontinentalem und italienischem Essen