Unterschied zwischen Antivirus und Spyware | Unterschied Zwischen | natapa.org

Unterschied zwischen Antivirus und Spyware




Hauptunterschied: Antiviren- oder Antivirensoftware ist eine Software, mit der verhindert wird, dass Viren in das Computersystem gelangen und Dateien infizieren. Viele Antivirenprogramme beseitigen heutzutage neben Viren auch verschiedene Arten von Malware. Der Name Spyware ist eine Software, die die Einkaufs- und Surfgewohnheiten der Benutzer ausspioniert.

So wie es mittlerweile relativ einfach ist, alles online zu finden, ist es auch der beste Ort, um Personen nach persönlichen Informationen zu suchen. Es gibt viele verschiedene Malware, die darauf aus ist, das Computersystem zu beschädigen oder private Daten über den Benutzer zu sammeln. Keine Angst, es gibt Unternehmen, die Software und Programme entwickelt haben, die das System des Benutzers schützen können. Diese werden als Antivirus- und Antimalware-Software bezeichnet.

Antiviren- oder Antivirensoftware ist eine Software, mit der verhindert wird, dass Viren in das Computersystem gelangen und Dateien infizieren. Viele Antivirenprogramme beseitigen heutzutage neben Viren auch verschiedene Arten von Malware. Der Hauptzweck einer Antivirensoftware besteht darin, viele verschiedene Arten von Software zu scannen, zu erkennen, zu verhindern und zu entfernen. Die Software verwendet verschiedene Strategien zur Erkennung von Viren, einschließlich der Suche nach bekannten Datenmustern in ausführbarem Code. Der Computer ist jedoch immer noch anfällig für neue Arten von Viren, die möglicherweise unterschiedliche Codes verwenden.

Um dem entgegenzuwirken, verwenden viele Antivirenprogramme Heuristiken, eine Technik, mit der ein Problem schneller als mit einer klassischen Methode gelöst werden kann. Dies geschieht durch Erstellen einer ungefähren Lösung, wenn die klassische Lösung fehlschlägt. Anfangs waren nur ausführbare Dateien beschädigt oder mit Viren infiziert. Mit den neuen Viren könnten jedoch auch viele Dateien infiziert werden, die Antivirenprogramme benötigen, um alle im System verfügbaren Dateien und Ordner manuell zu durchsuchen. Es gibt auch Nachteile bei der Verwendung von Antivirus-Programmen wie beispielsweise falsch positiv. In diesem Fall erkennt das Antivirenprogramm eine nicht schädliche Datei als Virus und löscht sie vom System. Wenn die Datei eine wichtige Datei ist, kann dies dazu führen, dass das Betriebssystem nicht mehr funktioniert oder dass bestimmte Anwendungen abstürzen. Daher sollten Dateien überprüft werden, bevor sie aus dem System gelöscht werden.

Der Name Spyware ist eine Software, die die Einkaufs- und Surfgewohnheiten der Benutzer ausspioniert. Eine auf einem Computer installierte Spyware wird als potenzielle Bedrohung betrachtet, da sie vom Benutzer persönliche Informationen verwenden und diese an Werbefirmen weitergeben kann. Die Software ist dafür verantwortlich, Informationen über eine Person ohne deren Wissen zu sammeln und die Informationen ohne den Inhalt des Verbrauchers an einen Dritten zu senden. "Spyware" wird hauptsächlich in vier Arten eingeteilt: Systemmonitore, Trojaner, Adware und Tracking-Cookies. Auf seiner Website definiert Microsoft "Spyware" als "Spyware wird häufig mit Software verknüpft, die Werbung (Adware genannt) oder Software, mit der persönliche oder vertrauliche Informationen verfolgt werden."

Spyware wird am häufigsten verwendet, um die Interessen des Benutzers zu verfolgen und diese dann für die Wiedergabe von Popup-Anzeigen für den Benutzer zu verwenden. Einige Spyware wie Keylogger werden von Unternehmen installiert, um ihre Mitarbeiter im Auge zu behalten. Spyware kann schädlich werden, wenn sie auf persönliche Informationen wie Sozialversicherungsnummern, Kreditkartennummern, Benutzernamen und Kennwörter abzielt. Mit kostenlosen Online-Tools oder durch die Installation von Sicherheitsprogrammen können Sie Spyware erkennen und entfernen. Einige Spyware kann auch in Shareware und Freeware integriert werden. Für die Installation verwendet Spyware die Lücken in JavaScript, Internet Explorer und dem Windows-Betriebssystem selbst.

Spyware ist Software, mit der Unternehmen die Surfgewohnheiten von Benutzern ausspionieren. Dies wird meistens verwendet, um die Interessen des Benutzers zu verfolgen und sie anschließend mit Pop-ups zu spammen. Antivirus ist eine Software, die dazu dient, verschiedene Arten von schädlicher Software, einschließlich Spyware, in einem Computersystem zu verhindern, zu finden und zu entfernen. Viele Unternehmen entfernen jedoch neue Codes und neue Arten von Spyware, die aktiviert werden, wenn der Benutzer auf eine Website klickt. Dem kann auch durch die Verwendung von Popup-Blöcken begegnet werden, die heutzutage in vielen Browsern integriert sind.

Vorheriger Artikel

Unterschied zwischen XOLO Q800 und Micromax A116 Canvas HD

Nächster Artikel

Unterschied zwischen Krankheit und Krankheit